Informationen 50er Rennen

Hier findet ihr alle Infos zum 50er Rennen:

weitere Infos folgen ...

Reglement

Grundsätzliches:

Ein Team besteht aus max. 3 Fahrern. Alle Fahrer müssen zum Zeitpunkt des Rennens mindestens 18 Jahre alt sein.
Gültige Personalausweise sind beim Einchecken vorzuzeigen.

Wir setzen voraus, dass alle Fahrer taugliche Schutzkleidung tragen!

  • Pflicht ist: Helm mit Kinnschutz, feste Schuhe, die den Knöchel bedecken, eine lange Hose und Handschuhe
  • Empfohlen wird: evtl. ein Brustpanzer, Knie- und Ellbogenschoner


Jedes Team bekommt einen Boxenplatz zugeteilt, dieser ist mindestens 3x4m groß.
Es besteht die Möglichkeit, jede Box mit dem Teamfahrzeug anzufahren, diese wird aber ab 1 Stunde vor Rennbeginn aufgehoben.

Jede Box muss einen funktionsfähigen und geprüften Feuerlöscher vorweisen.

Der Konsum von Alkohol ist während des Rennens strengstens untersagt!!!

In der Boxengasse werden alle Fahrzeuge (auch Fahrzeuge die nicht am Rennen teilnehmen) nur geschoben, das Fahren mit einem Fahrzeug führt zur Disqualifikation des gesamten Teams.

Jeder Teilnehmer am Rennen hat die Regeln des Veranstalters und das Formular „Haftungsausschluss 50er Rennen Burschen Pastetten 2023 “ uneingeschränkt mit seiner Unterschrift im Anmeldeformular anzuerkennen.
Jeder Fahrer haftet selbst für Schäden, die durch Ihn oder sein Fahrzeug entstehen, auch gegenüber Dritten.

In der Boxengasse dürfen sich NUR Fahrer und Mechaniker aufhalten, und diese sind zudem angehalten, das Betreten auf ein notwendiges Maß zu beschränken, um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren.

Fahrzeuge die Kraftstoff oder Öl verlieren müssen sofort in die Box und repariert werden, bei Missachtung behält sich der Veranstalter eine Disqualifikation vor.

Es dürfen keine Ersatzfahrzeuge während des Rennens eingesetzt werden.

Defekte Mopeds müssen sofort von der Strecke entfernt werden und zur Reparatur in die Box zurückgeschoben werden.

Für Ersatzteile ist jedes Team selbst verantwortlich. Kraftstoff wird nicht gestellt und muss zum Renntag von jedem Team selbst mitgebracht werden. Die Fahrzeuge dürfen ausschließlich in der Box betankt werden.

Während dem Rennen verlorengegangene Fahrzeugteile werden ausschließlich von den Streckenposten in die Box zurückgebracht. Auf der Strecke darf sich nur der im Moment teilnehmende Fahrer befinden.

Bei allen Siegerfahrzeugen wird unmittelbar nach dem Rennen der Hubraum nachgemessen.

Die Anzahl der Teams ist auf 20 begrenzt und die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den Postweg.
Gezählt wird nach Posteingang bzw. Posteingangsstempel und Überweisung der
Teilnahmegebühr von 60€ bis zum 02.04.2023.

Technische Regeln:

Erlaubt sind sämtliche Zweiräder mit Zweitakt-Motor und maximal 50ccm Hubraum.
Die Teilnahme mit Motocross- und anderen Wettbewerbsmaschinen ist nicht erlaubt.

Um ein faires Rennen zu gestalten, wird in zwei Klassen gefahren:

  1. Klasse: Mofas (seriennah)
    – Die Fahrzeuge müssen eine funktionstaugliche Tretkurbel besitzen mit der das Fahrzeug gestartet und gebremst werden kann.
    – Es sind nur Handschaltungen erlaubt.
    – Rahmen und Motor müssen herstellergleich sein.
  2. Klasse: Offene Klasse (alle Fahrzeuge die nicht der Klasse 1 entsprechen)
    – Rahmen und Motor müssen herstellergleich sein.


Klassenübergreifende Regeln:

Die Bremsanlage (2-Kreis-System) muss technisch einwandfrei und jederzeit absolut funktionsfähig sein.

Es muss eine entsprechende Auspuffanlage montiert sein, die weitestgehend dem Serienzustand entspricht um einen überhöhten Lärmpegel zu vermeiden.

Scharfe Kanten oder gefährliche Anbauten am Fahrzeug sind zu entfernen.

Jedes Fahrzeug benötigt zwei Schilder (15 x 22 cm) 1x vorne und 1x hinten, worauf die Startnummer montiert wird. Die Startnummer wird vom Veranstalter gestellt.

Der Veranstalter behält sich die Klassifizierung der Fahrzeuge bis zur technischen Abnahme am Renntag vor. Ebenso muss jedes Fahrzeug der technischen Abnahme standhalten um am Rennen teilnehmen zu können. (Es dürfen zum Beispiel keine Bauteile am Fahrzeug sein von denen eine besondere Gefahr ausgeht)

Rennablauf:

Das große 4 Stunden 50er – Rennen startet um 13 Uhr. Ziel des Rennens ist es innerhalb der vorgegebenen Zeit von 4 Stunden möglichst viele Runden zu fahren.
Gestartet wird das Rennen im Le Mans Stil.
Nach einem Sprint zu Fuß heißt es dann auf die 50er, Gas geben und überholen…

Unmittelbar nach dem Rennen werden die Mofas auf ihre tatsächliche Kubikzahl geprüft und im Anschluss wird dann um 18 Uhr die Siegerehrung durchgeführt.

Zeitschiene:
10:00 Uhr Technische Abnahme
12:00 – 12:30 Uhr Freies Training
13:00 Uhr Beginn 4-Stunden Rennen
17:00 Uhr Ende 4-Stunden Rennen
18:00 Uhr Siegerehrung

Renngelände :

Untergrund ist eine Wiese. Die Strecke wird durch Pfähle und Flatterband abgesteckt und danach eingefahren um einen guten Untergrund zu schaffen.

Der Zuschauerbereich, sowie enge Bereiche der Strecke sind durch Strohballen oder Absperrgitter gesichert.

Anfahrt Festzelt